Mom's Life

Live my style

Auszeit II

In meinem letzten Post ging es ja schon um die kleinen Auszeiten, um die Elternzeit bewusst zu genießen und nicht einfach so vorbeiziehen zu lassen. Ich freue mich, dass ich noch so einen Ort gefunden habe, an dem ich diese Auszeiten vom Alltag gemeinsam mit meinem Baby genießen kann. Ein Ort, der mich an meine Kindheit, an Sommerferien, Pommes und Brausepulver erinnert - Das Freibad. Ein altes, verrostetes Hinweisschild deutet darauf hin, dass sich nur etwa 300 Meter von unserem Zuhause ein Freibad befindet. In meinem Alltagstrott bin ich immer nur an diesem Schild…

more

Auszeit

Manchmal kommt es vor, dass ich mich verstricke. Verstricke in die ganz alltäglichen Dinge, die die Elternzeit so mit sich bringt. Wäsche waschen, Aufräumen, Essen vorbereiten, pipapo. Ihr kennt das. Und dann bleiben die schönen Dinge auf der Strecke. Die, für die man die Elternzeit auch nutzen kann – Kleine Ausflüge machen, den Augenblick und das Leben mit dem neuen kleinen Familienmitglied genießen. Durch die Elternzeit mit meiner größeren Tochter weiß ich, wie schnell diese kostbare Zeit verstreicht. Gestern ist es mir mal ganz bewusst gelungen, mich von dem Alltagstrott frei zu…

more

Mama-Tochter-Tag in Wilhelmsburg

Von Zeit zu Zeit verbringe ich mit meiner großen Tochter einen Tag alleine – Ohne ihre kleine Schwester und ohne den Mann. Der Tag hat für uns beide eine wichtige Bedeutung: Wir zwei, gemeinsam, so wie früher, bevor die kleine Schwester auf die Welt gekommen ist. So haben wir also auch heute Morgen Laura und ihren Papa mit einem dicken Kuss verabschiedet und uns aufgemacht zum Wilhelmsburger Inselpark. Eine wunderschöne Anlage, die anlässlich der internationalen Gartenschau (igs 2013) im letzten Jahr entstanden ist. Ganz viel Platz zum Austoben und Spazierengehen, Relaxen und Seele ba…

more

Sommer juchhe, Windel adé??!

{{ content.title }}{{ content.caption }}

Es ist so weit, Kind hoch1 ist knapp 3,5 Jahre alt und es ist Sommer - laut unserer Kinderärztin ein perfekter Zeitpunkt, um das Thema 'Trockenwerden' in Angriff zu nehmen. Auch andere Anzeichen sprechen dafür, dass es sich um einen guter Zeitpunkt handelt - Die nächtlichen Windeln sind jeden Morgen knochentrocken, Madame interessiert sich sehr für die Ausscheidungsvorgänge bei Mensch (und Tier...) und in der Kindergartengruppe sind alle anderen Kinder auch bereits "trocken" oder "sauber". Übrigens ziemlich doofe Bezeichnu…

more

Von neuen kleinen Freiheiten und fehlender Selbstbestimmtheit

Die momentan größte Herausforderung in meinem geliebten Mamadasein ist es, das nagende Gefühl der fehlenden Selbstbestimmtheit mit dem Genuss der neuen kleinen Freiheiten zu kompensieren.Was ich damit meine? Nun, für mich ist es momentan, mit einem dreijährigen Wirbelwind und einem gut acht Wochen alten Säugling, immer wieder frustrierend, zu sehen, dass ich, wenn es hoch kommt, gerade mal 50% der Dinge schaffe, die ich mir so vornehme. Ich weiß, das sind keine wirklichen Probleme, und es handelt sich um Jammern auf hohem Niveau, aber es ist dennoch ein Umstand, der mich fordert und bes…

more

Geburt meines Blogs

Die Idee zu diesem Blog, bzw. die vage Idee bloggen zu wollen, kam mir eigentlich schon in der Elternzeit mit Kind hoch 1. Die Umsetzung scheiterte dann aber schlicht und ergreifend an der "Neuheit der Materie". Ich war viel zu sehr mit dem Alltag und den neuen Aufgaben, den dieser als Mama so mit sich bringt, beschäftigt. Elternschule, PEKIP, Kinder-Cafés, Spielplatzbesuche - das volle Programm. Während dieser Zeit und als ich langsam Sicherheit in meinem neuen Leben mit Kind gewann, hab ich irgendwann aufgehört, die klassischen Ratgeber zu lesen, sondern bin auf die sogenannten Mama-Blog…

more

E voilà - Mein Blog ist Dein Blog!

Pünktlich zum Muttertag ist es so weit - Die Technik für MEINEN Blog, meinen Mama-Familien-Lifestyleblog ist gesetted. Sozusagen als Muttertagsüberraschung hat mein Mann zusammen mit seinem besten Freund, beide äußerst IT-affin, um es mal so zu sagen, die Seite ins Leben gerufen und mir gebrauchsfertig überreicht. Auf dass ich sie mit Text und Leben fülle. Nichts leichter als das, habe ich mir doch vorher schon ein paar Gedanken darüber gemacht. Nun stellen sich allen Überlegungen zum Trotz an dieser Stelle zwei Fragen: Wen interessiert's? Und braucht die Welt eigentlich einen weitere…

more